Fitnessabzeichen-Aktion: FF Gülzow und JF Bornhöved sportlich erfolgreich

10.07.2014

Die Gewinner der Fitnessabzeichen-Aktion 2012/13 der HFUK Nord stehen fest.

Sportbeauftragter Harald Sinske (FF Gülzow, li.) nimmt freudestrahlend den Sportgutschein von Jens-Oliver Mohr (HFUK Nord, re.) entgegen.zoom
Sportbeauftragter Harald Sinske (FF Gülzow, li.) nimmt freudestrahlend den Sportgutschein von Jens-Oliver Mohr (HFUK Nord, re.) entgegen.

Die Gewinner der Fitnessabzeichen-Aktion 2012/13 der HFUK Nord stehen fest: Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow sowie die Jugendfeuerwehr Bornhöved haben sich in den vergangenen zwei Jahren als besonders fitte Wehren und somit als fleißige Medaillensammler erwiesen. Beide Abteilungen wurden jetzt von der HFUK Nord ausgezeichnet.

Freudestrahlend nahm Harald Sinske, Sportbeauftragter der FF Gülzow, den Preis für die sportlichste Wehr 2012/13 im Geschäftsgebiet der HFUK Nord entgegen. „Diese Auszeichnung freut uns sehr und soll auch für die kommende Jahre Ansporn sein, weiterhin etwas für die eigene Fitness zu tun“, resümierte Harald Sinske und blickte dabei schon mal optimistisch in die Zukunft. Die Einsatzabteilung hat sich in den vergangenen zwei Jahren besonders stark im Dienstsport engagiert und gezielt für das DFFA, das Deutsche Feuerwehr Fitness-Abzeichen, trainiert.

Der Lohn der Mühen waren mehrere Medaillen in Gold, Silber und Bronze für die Kameradinnen und Kameraden der Wehr aus dem Herzogtum Lauenburg und somit die Top-Platzierung im Sportabzeichen-Ranking. Mit einem Gutschein von der HFUK Nord im Wert von 400,- Euro können nun neue Sportmaterialien und -bekleidung mit finanziert werden. Hinter der FF Gülzow konnten sich die Feuerwehren aus Bornhöved sowie Hamburg-Meiendorf platzieren und ebenfalls über Sportgutscheine im Werte von 300,- Euro und 200,- Euro freuen.

Begeisterung bei jung und alt: Die JF (1. Platz) und die FF Bornhöved (2. Platz) erwiesen sich als besonders sportliche Wehren. zoom
Begeisterung bei jung und alt: Die JF (1. Platz) und die FF Bornhöved (2. Platz) erwiesen sich als besonders sportliche Wehren.

Die Begeisterung war auch bei den Gewinnern der Sportabzeichen-Aktion im Jugendfeuerwehrbereich zu spüren. „Wir sind besonders stolz auf die Leistung unserer Mädels und Jungs“, bekundete Sicherheitsbeauftragter Ansgar Kruse (Bornhöved). Ähnliche Worte fand auch der stellvertretende Kreiswehrführer des KFV Segeberg Holger Gebauer, würdigte damit den sportlichen Willen der Jugendfeuerwehr Bornhöved und ergänzte, dass man sich auch für weitere Sportaktionen ein ähnliches Engagement von den Einsatzabteilungen und Jugendfeuerwehren des Kreises Segeberg erhoffe. Denn ein langfristiges Sporttraining kann nicht nur zu einem Medaillenregen bei der Sportabzeichen-Aktion führen, sondern wirkt sich auch langfristig positiv auf  die eigene Gesundheit aus.

Alle zwei Jahre zeichnet die HFUK Nord im Rahmen der Sportabzeichen-Aktion die sportlichsten Feuerwehren und Jugendfeuerwehren aus. Wer sich als besonders fleißig im Medaillensammeln erweist, kann wertvolle Preise gewinnen. Mehr Informationen und Teilnahmebedingungen unter: http://www.hfuknord.de/hfuk/praevention/projekte-und-aktionen/fitforfire-und-jffit/fitness-sportabzeichen.php

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de