Erklärung zur Barriere∙freiheit
in Leichter Sprache

Das ist die Erklärung zur Barriere∙freiheit von der HFUK Nord

in Leichter Sprache.


Im Text finden Sie diese Informationen:

        1. Einleitung

        2. Erfüllen wir die Regeln zur Barriere∙freiheit?

        3. Was ist nicht barriere∙frei auf unserer Internet∙seite?

        4. Unsere Informationen in Leichter Sprache

        5. Unsere Vorlese∙funktion

        6. So können Sie Barrieren melden

        7. So können Sie sich beschweren

 
 

1. Einleitung

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom

Die HFUK Nord ist eine öffentliche Stelle.

Öffentliche Stellen sind Behörden und Ämter.

Öffentliche Stellen sind sehr wichtig für die Menschen.

Öffentliche Stellen übernehmen viele wichtige Aufgaben.

Alle Menschen sollen die öffentlichen Stellen nutzen können.

Auch Menschen mit Behinderung.

Deshalb müssen die Internet∙seiten von öffentlichen Stellen

barriere∙frei sein.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom

Barriere∙freie Internet∙seite bedeutet:

Auch Menschen mit verschiedenen Behinderungen

können die Internet∙seite benutzen.


Für die Barriere∙freiheit von Internet∙seiten gibt es Regeln.

Diese Regeln stehen in der BITV.

BITV ist die Abkürzung für:

        Barriere∙freie-Informations∙technik-Verordnung.

In der BITV steht zum Beispiel auch:

        Öffentliche Stellen müssen eine Erklärung zur Barriere∙freiheit

        auf ihrer Internet∙seite haben.

Dieser Text ist die Erklärung zur Barriere∙freiheit

von der HFUK Nord.

Die Erklärung gilt für diese Internet∙seite: www.hfuk-nord.de

 
 

2. Erfüllen wir die Regeln zur Barriere∙freiheit?

Wir haben unsere Internet∙seite genau geprüft.

Wir haben geprüft:

        Welche Barrieren gibt es auf unserer Internet∙seite?

Das Ergebnis von der Prüfung war:

        Unsere Internet∙seite ist noch nicht ganz barriere∙frei.

        Manche Regeln zur Barriere∙freiheit erfüllen wir schon.

        Manche Regeln erfüllen wir noch nicht.

Wir wollen die Barriere∙freiheit von unserer Internet∙seite verbessern.

Wir wollen unsere Internet∙seite für alle Menschen barriere∙frei machen.

Deshalb überarbeiten wir unsere Internet∙seite.

Leider dauert das einige Zeit.

Deshalb sind ein paar Dinge noch nicht barriere∙frei.

 
 

3. Was ist nicht barriere∙frei auf unserer
Internet∙seite?

Hier beschreiben wir die Barrieren auf unserer Internet∙seite.


PDF-Dokumente

PDF ist der Name für eine bestimmte Art von Dokumenten.

Wir haben viele PDF-Dokumente auf unsere Internet∙seite.

Zum Beispiel Informations∙hefte zum Herunterladen.

Die meisten neuen PDF-Dokumente sind barrierefrei.

Viele ältere PDF-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Formulare

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom

Wir haben verschiedene Formulare auf unserer Internet∙seite.

Formulare sind Dokumente zum Ausfüllen.

Leider sind unsere Formulare noch

nicht alle ganz barriere∙frei.

Aber wir arbeiten daran.

Sie wollen ein Formular von uns benutzen?

Und das Formular muss barriere·frei sein?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an: info@hfuk-nord.de

Untertitel

Untertitel sind kurze Texte unten am Bildrand.

Untertitel zeigen hörbare Informationen als Text an.

Zum Beispiel die Gespräche von den Menschen im Video.

Menschen mit einer Hör∙behinderung können diese Gespräche

nicht hören.

Durch die Untertitel können die Menschen die Gespräche aber lesen.

Nicht alle Videos auf unserer Internet·seite haben Untertitel.

Alle neuen Videos machen wir in Zukunft immer mit Untertiteln.

Alternativ∙texte

Ein Alternativ∙text ist eine Bild∙beschreibung.

Menschen mit einer Seh∙behinderung können die Bilder nicht sehen.

Aber viele von diesen Menschen benutzen

spezielle Vorlese∙programme.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom

Diese Vorlese∙programme heißen: Screen-Reader.

Das spricht man so aus: Skrien Rieder.

Die Vorlese∙programme erkennen die Alternativ∙texte.

Und die Vorlese∙programme lesen die Alternativ∙texte dann vor.


So können auch Menschen mit einer Seh∙behinderung

die Bilder verstehen.

Leider haben noch nicht alle Bilder auf unserer Internet∙seite

einen barrierefreien Alternativ∙text.

Informationen in Gebärden∙sprache

Leider haben wir noch keine Informationen in Gebärden∙sprache

auf unserer Internet∙seite.

Daran arbeiten wir noch.

 
 

4. Unsere Informationen in Leichter Sprache

Wir haben schon einige Informationen in Leichter Sprache

auf unserer Internet∙seite.

Alle Texte in Leichter Sprache finden Sie unter diesem Link:

https://www.hfuknord.de/hfuk/leichte-sprache/index.php

 
 

5. Die Vorlese∙funktion

Oben rechts auf unserer Internet∙seite finden Sie immer die Vorlese∙funktion.

Die Vorlesefunktionzoom
 
 

Mit der Vorlese∙funktion können Sie sich die geöffnete Seite

vorlesen lassen.

Sie klicken dafür ganz oben rechts auf das Wort: Vorlesen.

Oder auf den kleinen Laut∙sprecher daneben.

 
 

6. So können Sie Barrieren melden

Sie haben Probleme mit unserer Internet∙seite?

Sie wollen eine Barriere melden?

Oder Sie haben Fragen zur Barriere∙freiheit von unserer Internet∙seite?

Dann können Sie sich bei uns melden.

Sie haben mehrere Möglichkeiten.


Sie können unser Kontakt∙formular benutzen.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom
 
 

Klicken Sie dafür auf diesen Link:

https://www.hfuknord.de/hfuk/kontakt/


Sie können uns eine E-Mail schreiben.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom
 
 

Unsere E-Mail-Adresse ist: info@hfuk-nord.de


Sie können uns anrufen.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom
 
 

Unsere Telefon∙nummer ist: 0431 99 07 48 0


Sie können uns ein Fax schicken.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom
 
 

Unsere Fax∙nummer ist: 0431 99 07 48 50


Sie können uns Post schicken.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom
 
 

Unsere Adresse ist:

        Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord

        Bertha-von-Suttner-Straße 5

        19061 Schwerin

 
 

7. So können Sie sich beschweren

Wir haben gemeinsam keine Lösung für das Problem gefunden?

Und Sie wollen sich beschweren?

Dann können Sie sich bei der Beschwerde∙stelle

vom Land Schleswig-Holstein melden.

Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.zoom

Die Beschwerde∙stelle klärt Streits zum Thema Barriere∙freiheit.

Die Beschwerde∙stelle klärt Streits zwischen Menschen mit Behinderung

und öffentlichen Stellen in Schleswig-Holstein.

Sie müssen kein Geld für die Arbeit von der Beschwerde∙stelle bezahlen.

Und Sie brauchen keine Anwältin und keinen Anwalt.


Die Beschwerde∙stelle gehört zum Beauftragten für Menschen

mit Behinderung in Schleswig-Holstein.

Der lange Name von der Beschwerde∙stelle ist:

        Beschwerde∙stelle zu Barrieren bei Informationen öffentlicher

        Stellen im Internet bei dem Landes·beauftragten für Menschen

        mit Behinderung Schleswig-Holstein


Sie können sich direkt bei der Beschwerde∙stelle melden.

Die Adresse ist:

        Karolinenweg 1

        24105 Kiel

Die E-Mail-Adresse ist: bbit@landtag.ltsh.de

Die Telefon∙nummer ist: 0431 98 81 62 0


Mehr Informationen über die Beschwerde∙stelle finden Sie

auf dieser Internet∙seite:

www.landtag.ltsh.de/beauftragte/beschwerdestelle-fuer-barrieren

Achtung: Sie verlassen dann die Internet∙seite von der HFUK Nord.

Die Informationen sind dann nicht mehr in Leichter Sprache.


Sie wollen zu unseren anderen Leichte-Sprache-Texten?

Dann klicken Sie auf diesen Link:

https://www.hfuknord.de/hfuk/leichte-sprache/index.php


Bildnachweis: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord)

Kontakt und Ansprechpersonen
Email: info@hfuk-nord.de

Zentrale Postadresse:
Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord
Bertha-von-Suttner-Straße 5
19061 Schwerin