Rehabilitation - Ärztliche Behandlung / D-Arzt

 
 
Rehabilitation - Ärztliche Behandlung

Für alle Unfälle im Feuerwehrdienst gilt, dass sich die Verletzten einem Arzt vorstellen müssen. Sämtliche Kosten übernimmt die HFUK Nord. Die Unfallverletzten haben keine Eigenanteile, auch keine Praxisgebühr, zu zahlen. Wird zuerst der Hausarzt aufgesucht, ist diesem unbedingt mitzuteilen, dass es sich bei der Verletzung um einen Arbeitsunfall im Feuerwehrdienst handelt.

D-Arzt-Verfahren

Nach der Erstversorgung durch den Hausarzt muss dieser den oder die Verletzte/n bei einem Unfallarzt, dem so genannten Durchgangsarzt vorstellen.

Der Durchgangsarzt ist meist ein Unfallchirurg oder Orthopäde, ist Chefarzt in Kreiskrankenhäusern oder Universitätskliniken und deshalb erfahren in der Behandlung von Unfallverletzungen.  Für die Durchgangsärzte gilt ein besonderes Zulassungsverfahren. Sie sind Vertragspartner der Unfallversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. 

Verzeichnis der Durchgangsärzte auf den Seiten der Landesverbände der DGUV

x

Suche / Webcode

x

Feuerwehrhäuser planen

Feuerwehrhäuser online planen
x

"FitForFire" - Aktiv & gesund in der Feuerwehr

FitForFire
x

FUK CIRS

FUK-CIRS
x

Unfallverhütungsaktion

"Das kann ins Auge gehen!"

Unfallverhütungsaktion "Das kann ins Auge gehen"
x

Der interaktive Feuerwehrmann

Interaktiver Feuerwehrmann
HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de