LETS TALK ABOUT EGGS: Hodenkrebskampagne ruft zum Selbstcheck auf!

22.04.2022

Die HFUK Nord und Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein unterstützen einen Aufruf der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft, regelmäßige Vorsorge zur Früherkennung von Hodenkrebserkrankungen zu betreiben. Dazu wurde die die Kampagne „Lets talk about eggs“ ins Leben gerufen.-

Krebsgesellschaftzoom

Die HFUK Nord und Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein unterstützen einen Aufruf der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft, regelmäßige Vorsorge zur Früherkennung von Hodenkrebserkrankungen zu betreiben. Dazu wurde die die Kampagne „Lets talk about eggs“ ins Leben gerufen.

In den letzten zwei Jahren ist einiges zu kurz gekommen – darunter leider auch die Krebsvorsorgeuntersuchungen und die Aufklärung über wichtige gesundheitliche Selbstchecks. Eine regelmäßige gynäkologische Untersuchung bei Frauen und das dazugehörige Abtasten der Brüste nach möglichen Knoten ist heutzutage Standard. Männer hingegen gehen nur zum Urologen, wenn sie ein gesundheitliches Problem haben. Daher schließen sich der Landesfeuerwehrverband SH und die HFUK Nord gerne dem Aufruf der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft an, die Jungen und Männer zum monatlichen Selbstcheck animiert. Je eher Veränderungen an den Hoden ertastet und ärztlich abgeklärt werden, desto besser sind die Heilungschancen bei Hodenkrebs. Damit besonders viele Menschen von der Früherkennungskampagne „Check dich selbst – Gib Hodenkrebs keine Chance“ erfahren und für das Thema sensibilisiert werden, sollen Plakate und Flyer landesweit darauf aufmerksam machen. Dabei können auch die Feuerwehren helfen. Plakate und Flyer können in den Umkleideräumen und Toiletten der Feuerwehrhäuser aufgehängt und ausgelegt, sowie die Beiträge auf den Social Media Kanälen verbreitet werden.

Gemeinsam rufen wir dazu auf, die eigene Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und Vorsorge zu betreiben! Weitere Informationen zur Kampagne und Grafiken zum Herunterladen findet man unter: www.checkdichselbst.de. Folgen kann man der Aktion auch auf Facebook (www.facebook.com/checkdichselbst) und Instagram (www.instagram.com/checkdichselbst/).

Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord)

Kontakt und Ansprechpersonen
Email: info@hfuk-nord.de

Zentrale Postadresse:
Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord
Bertha-von-Suttner-Straße 5
19061 Schwerin