Aktuell: Sicherheitshinweise und interessante Umfragen

10.08.2021

An dieser Stelle informieren wir über aktuelle interessante Umfragen aus dem Bereich Feuerwehr und Arbeitsschutz sowie über aktuelle Sicherheitshinweise zu Batteriespeichern und Flüssiggasflaschen.

Bild: Christian Heinz / HFUK Nordzoom
Bild: Christian Heinz / HFUK Nord

An dieser Stelle informieren wir über aktuelle interessante Umfragen aus dem Bereich Feuerwehr und Arbeitsschutz sowie über aktuelle Sicherheitshinweise zu Batteriespeichern und Flüssiggasflaschen.

Sicherheitshinweise
Die folgenden Sicherheitshinweise bei Wasserschäden und Hochwasser haben angesichts der jüngsten Naturkatastrophen mit vielen Todesopfern leider eine dramatische Aktualität bekommen.

Anwender von Batteriespeichern bei Wasserschäden und Hochwasser
Unter Beachtung der geltenden Normen und Standards hergestellte und installierte Batteriespeicher sind grundsätzlich sicher. Jedoch können Wasserschäden oder Überflutungen zu Gefährdungen führen. Unter dem folgenden Link finden Sie viele notwendige Hinweise, die der Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V.(BVES) zusammengestellt hat, um Gesundheits-, Sach- und Umweltschäden zu vermeiden und zu verhindern [https://www.bves.de/bves-veroeffentlicht-sicherheitshinweise-fuer-stromspeicher-mit-hochwasserschaeden/].

Bergung von Flüssiggasflaschen und -tanks
Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. hat auf einem übersichtlichen Merkblatt Hinweise zur Bergung von Flüssiggasflaschen und -tanks zusammengestellt. Hierbei wird sowohl auf den Umgang mit den gebräuchlichen Flüssiggasflaschen wie auch mit Flüssiggastanks eingegangen. Das Merkblatt zum Herunterladen finden Sie hier [https://www.dvfg.de/publikationen/technische-merkblaetter].

Insbesondere die Sicherheitshinweise bei Wasserschäden und Hochwasser haben durch die jüngsten deutschlandweiten Überschwemmungen leider eine dramatische Aktualität bekommen. Im Weiteren werden Feuerwehrangehörige aufgefordert, an Umfragen zu Forschungsprojekten zu Schutzkleidung sowie zu Gewalterfahrungen im Dienst teilzunehmen.

Umfrage zum Umgang mit Gewalterfahrungen im Dienst: Forschungsprojekt sucht Teilnehmende für deutschlandweite Befragung
Angriffe auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bedienstete von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (AMBOSafe) ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes bundesweites Forschungsprojekt, das sich mit den Hintergründen zu Gewalt gegen Bedienstete auseinandersetzt, die gesellschaftliche Sicherheitsaufgaben wahrnehmen. Durch eine Befragung über verschiedene Berufsgruppen hinweg, die vom 1. August bis 30. September 2021 deutschlandweit stattfindet, sollen wichtige Ansatzpunkte für die Entwicklung von Schutzmaßnahmen geboten werden. Unter folgendem Link kann man an der Befragung teilnehmen: https://ww2.unipark.de/uc/AMBOSafe/Lagebild/

Umfrage zur nutzerzentrierten Weiterentwicklung von Feuerwehrbekleidung
Am Institut für Textiltechnik der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen wird an der Weiterentwicklung von Feuerwehrbekleidung geforscht. Um die Nutzerinnen und Nutzer in Forschungsvorhaben und damit in die Entwicklung von neuer und visionärer Feuerwehrbekleidung und der Identifikation dafür notwendigen neuer Technologien einzubinden, wurde folgende Umfrage gestartet, die sich an alle Feuerwehrangehörigen richtet: https://www.soscisurvey.de/Feuerwehrbekleidung_RWTH/