Ärzteseminar „Eignungsuntersuchung Feuerwehr“ erfolgreich durchgeführt

03.12.2019

Passend zu den Neuregelungen für Ärztinnen und Ärzte durch Inkrafttreten der neuen UVV "Feuerwehren" hat die HFUK Nord in diesem Jahr drei Fortbildungen durchgeführt, um interessierte Ärztinnen und Ärzte fachspezifisch zu schulen.

Die Ärztinnen und Ärzte erhalten im Praxisteil des Seminars die Möglichkeit, in die „Feuerwehr-Welt einzutauchen“. (Mohr / HFUK Nord)zoom
Die Ärztinnen und Ärzte erhalten im Praxisteil des Seminars die Möglichkeit, in die „Feuerwehr-Welt einzutauchen“. (Mohr / HFUK Nord)

Mit Erscheinen der neuen DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“ und der damit verbundenen Forderung, neben Arbeits- und Betriebsmedizinern auch „geeignete“ Ärzte die Eignungsuntersuchungen für Feuerwehrangehörige durchführen zu lassen, kommen grundlegende Änderungen auf Ärztinnen und Ärzte zu. Passend zu dieser Reform hat die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord in diesem Jahr drei Fortbildungen durchgeführt, um interessierte Ärztinnen und Ärzte fachspezifisch zu schulen.

Bei diesen Ärztefortbildungen geht es vordergründig um den Erwerb von Kenntnissen zur Durchführung von Eignungsuntersuchungen bei Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Tätigkeitsschwerpunkte einer Feuerwehrärztin bzw. eines Feuerwehrarztes. Aufgrund dieser Schulung und den vermittelten Inhalten kann somit gewährleistet werden, dass „geeignete“ Ärztinnen und Ärzte qualitativ hochwertige und fachgerechte Untersuchungen durchführen können, an dessen Ende die valide Aussage hinsichtlich der Eignung für Atemschutz (oder für das Tauchen) steht.

Der umfassende Theorieabschnitt ist ein wichtiger Bestandteil der Ärztefortbildung „Eignungsuntersuchung Feuerwehr“. (Mohr / HFUK Nord)zoom
Der umfassende Theorieabschnitt ist ein wichtiger Bestandteil der Ärztefortbildung „Eignungsuntersuchung Feuerwehr“. (Mohr / HFUK Nord)

Insgesamt konnten in 2019 drei Seminare angeboten werden, die allesamt ausgebucht waren. 75 Ärztinnen und Ärzte konnten somit bereits geschult werden und erhielten einen tieferen Einblick in das Tätigkeitsfeld der Feuerwehr.

Wegen der anhaltend hohen Nachfrage mit knapp 200 Wartelistenplätzen wird das Seminar „Eignungsuntersuchung Feuerwehr“ auch in den kommenden Jahren weiter angeboten. Somit trägt die Fortführung der Veranstaltung einerseits zur flächendeckenden Versorgung geeigneter Ärztinnen und Ärzte und andererseits zur Qualitätssicherung der Eignungsuntersuchung bei.

In diesem Zusammenhang stellt die HFUK Nord auf ihrer Homepage eine Liste bereit, die den Feuerwehren dabei helfen soll, geeignete Ärztinnen oder Ärzte hinsichtlich der Durchführung der Eignungsuntersuchung G26.3 zu finden. Alle, die in die Liste aufgenommen wurden, haben an dem von den Ärztekammern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zertifizierten Ärzte-Seminaren der HFUK Nord teilgenommen. Da weitere Fortbildungen unter dem Titel „Eignungsuntersuchung Feuerwehr“ in den kommenden Jahren geplant sind, wird diese Liste regelmäßig angepasst und vergrößert werden.

Hier finden Sie die „Liste geschulter Ärztinnen und Ärzte“.

Grundsätzliche Informationen zur Thematik sowie Termine finden Sie hier sowie unter dem Webcode G26ARZT.

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de