Sportveranstaltung feiert erfolgreich Premiere: FF Zingst/Prerow gewinnt „FitForFire“-Volleyball Cup

22.03.2018

Am 03. März 2018 wurde zum ersten Mal der „FitForFire“-Volleyball Cup in Sassnitz ausgetragen. Die HFUK Nord unterstützte dieses Sportereignis.

Spaß an der Bewegung stand für die Teilnehmenden beim Turnier im Vordergrund. (Foto: Rico Schmudde / FF Sassnitz)zoom
Spaß an der Bewegung stand für die Teilnehmenden beim Turnier im Vordergrund. (Foto: Rico Schmudde / FF Sassnitz)

Am 03. März 2018 wurde zum ersten Mal der „FitForFire“-Volleyball Cup in der Sporthalle Dwasieden in Sassnitz ausgetragen. An dem Turnier beteiligten sich insgesamt 7 Freiwillige Feuerwehren aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) unterstützte dieses Sportereignis.

Neben den regional ansässigen Mannschaften aus Sassnitz, Stralsund, Putbus sowie Zingst/Prerow kamen auch sportbegeisterte Teams der Feuerwehren Tribsees und Rostock Stadt-Mitte. Einige Wehren stellten dabei gemischte Teams aus Frauen und Männern, andere wiederum traten als reine Herrenmannschaft an. Über das sportliche Interesse freuten sich der Wehrführer der FF Sassnitz Sven Teschulat sowie der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Vorpommern-Rügen, Herr Sven Schäfer, die zu Beginn Grußworte ausrichteten.

Bereits in der Vorrunde waren spannende und abwechslungsreiche Spiele garantiert. Die Gruppe A schloss die Feuerwehr Tribsees als Sieger ab, gefolgt von der FF Stralsund auf Platz 2 sowie der Feuerwehr Putbus auf dem dritten und das Team „Jugendwarte Amt Nord“ auf dem vierten Rang. In der Gruppe B belegte die SG Feuerwehr Zingst/Prerow Platz 1, dicht gefolgt von den Gastgebern aus Sassnitz. Platz 3 ging an die FFw Rostock – Mitte.

Vollen Einsatz zeigten die Volleyballer aus M-V beim ersten FitForFire-Volleyball Cup. (Foto: Rico Schmudde / FF Sassnitz)zoom
Vollen Einsatz zeigten die Volleyballer aus M-V beim ersten FitForFire-Volleyball Cup. (Foto: Rico Schmudde / FF Sassnitz)

Nach einer kurzen Vorrundenpause wurden in einer kleinen 3er Gruppe zwischen Putbus, Rostock und dem Amt Nord die Plätze 5 bis 7 ausgespielt. Dabei sicherte sich die FF Putbus Platz 5 mit 2 Siegen, während Platz 6 an die FFw Rostock Stadt-Mitte und Platz 7 an die Jugendwarte vom Amt Nord Platz 7 gingen. Anschließend kam es zu dem Halbfinalduellen zwischen Zingst/Prerow und Stralsund und der FFw Tribsees gegen FFw Sassnitz. Als Sieger gingen hierbei jeweils die Mannschaften aus der Gruppe B hervor und so kam es im Finale zu einer Neuauflage des Vorrundenspiels zwischen Zingst/Prerow und Sassnitz. In der ersten Phase des 1. Satzes konnten die Sassnitzer gut dagegenhalten, letztendlich hatte aber Zingst/Prerow das glücklichere Händchen und gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz wurde die Angelegenheit noch deutlicher. So konnte Zingst/Prerow auch diesen Satz klar für sich gewinnen und wurde somit verdienter Sieger beim 1. „Fit for Fire“ Volleyball-Cup.

Insgesamt war es ein spannendes, aber auch faires Turnier, resümierte der Organisator Rico Schmudde von der FF Sassnitz. Daher freue man sich schon jetzt auf 2019, wenn erneut der „FitForFire“-Volleyball Cup ausgetragen wird.

Dass die Premierenveranstaltung so gelungen ablief, erfreute auch die HFUK Nord, die diese Sportveranstaltung mit unterschiedlichem Sport- und Werbematerial unterstützte.

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de