Deutsches-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen: Aktivtag und Schulung in Rendsburg 2017

08.08.2017

Der KFV Rendsburg-Eckernförde hat am 8. Juli 2017 zum 6. Mal einen landesweiten Abnahme- und Kennlerntag für das deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen durchgeführt. Zudem wird erstmalig in diesem Jahr eine Schulung zum dFFA-Abnahmeberechtigten in Rendsburg am 23. September 2017 durchgeführt. Die HFUK Nord unterstützt diese erfolgreichen Sportveranstaltungen.

Die Feuerwehrsport Begeisterten, die dFFA-Prüfer mit Landesfachleiter Stefan Jenke (5. v. rechts) und Kreisfachwart für Feuerwehrsport Dr. Jan Traulsen (2. v. rechts).zoom
Die Feuerwehrsport Begeisterten, die dFFA-Prüfer mit Landesfachleiter Stefan Jenke (5. v. rechts) und Kreisfachwart für Feuerwehrsport Dr. Jan Traulsen (2. v. rechts).

Der Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde hat am 8. Juli 2017 zum sechsten Mal einen landesweiten Abnahme- und Kennlerntag für das deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen (dFFA) durchgeführt. Insgesamt probierten sich 36 Feuerwehrsportlerinnen und Feuerwehrsportler im Jugendfeuerwehrzentrum Schleswig-Holstein gGmbH in Rendsburg an den verschiedenen Disziplinen des dFFA aus.
Zudem wird erstmalig in diesem Jahr eine Schulung zum dFFA-Abnahmeberechtigten in Rendsburg am 23. September 2017 durchgeführt. Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) unterstützt diese erfolgreichen Sportveranstaltungen.

Eine gelungene Sportveranstaltung für Interessenten aller Altersklassen
Einige Kameradinnen und Kameraden hatten sich auf den Abnahmetag gut vorbereitet, andere Teilnehmende nutzten die Möglichkeit, um die Anforderungen für das dFFA im Allgemeinen kennen zu lernen bzw. Einzeldisziplinen abzulegen. Neben dem dFFA für die Einsatzkräfte konnten in diesem Jahr erstmals auch Disziplinen für das neue dFFA - Jugend in den Leistungsbereichen Ausdauer, Kraft und Koordination angeboten werden. Diese Möglichkeit ließen sich 18 junge Kameradinnen und Kameraden aus den Jugendfeuerwehren nicht nehmen und  gaben vollen Einsatz, um die Disziplinen erfolgreich zu bestehen.

Premiere für das dFFA-J: Beim landesweiten dFFA-Tag konnten sich diesmal auch die Jugendlichen ihre Sportlichkeit beweisen.zoom
Premiere für das dFFA-J: Beim landesweiten dFFA-Tag konnten sich diesmal auch die Jugendlichen ihre Sportlichkeit beweisen.

Dieser abwechslungsreiche Feuerwehrsporttag erfreute neben den aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern ebenso Jan Traulsen als Kreisfachwart für Feuerwehrsport mit seinem dFFA-Prüfer-Team Dirk Rixen (FF Wattenbek), Jörg Ziegler (FF Gettorf) sowie Lars Härtel und Klaus Tinnefeld (beide FF Schülldorf). „Das hohe Interesse und die Begeisterung für das feuerwehrspezifische Sportabzeichen bei unserem dFFA-Tag zeigt uns, dass das Thema Fitness in der Feuerwehr landesweit auf einem guten Weg ist“, so Traulsen und ergänzte, „das dFFA - Jugend kann in den Jugendfeuerwehren genutzt werden, um Jugendliche zum lebenslangen Sporttreiben zu motivieren."

Der dFFA Abnahme- und Kennlerntag in Rendsburg ist zu einer erfolgreichen Serienveranstaltung geworden. Das Feuerwehrsport-Ereignis im Jugendfeuerwehrzentrum Schleswig-Holstein fand bereits zum sechsten Mal statt. Die HFUK Nord unterstützte erneut dieses dFFA-Ereignis – unter dem Motto „Unsere Fitness für Ihre Sicherheit“ – und erfreute sich an den hohen Teilnehmerzahlen.


dFFAzoom

dFFA-Abnahmeberechtigtenschulung erstmalig in Rendsburg
Die nächste dFFA-Veranstaltung lässt nicht lange auf sich warten. Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein führt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Feuerwehrsportföderation und der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse Nord am 23. September 2017 in Rendsburg erneut eine Schulung zum dFFA-Abnahmeberechtigten durch. Der Abschluss dieser Schulung befähigt die Feuerwehrangehörigen dazu, alle Disziplinen des deutschen Feuerwehr-Fitness-Abzeichens bei interessierten Kameradinnen und Kameraden offiziell abzunehmen.

Teilnehmen können alle interessierten Kameradinnen und Kameraden, die dem Thema Fitness in der Feuerwehr offen gegenüber stehen und in ihren Wehren, Ämtern oder Kreisverbänden die Abnahme des dFFA übernehmen wollen.

Die offizielle Anmeldung zum Seminar erfolgt über den Sachbearbeiter des LFV S-H Herr Jürgen Kock. Die Email-Adresse lautet: kock@lfv-sh.de

Als mitverantwortlicher Veranstalter ermöglicht es die HFUK Nord allen Interessenten aus dem gesamten Versichertengebiet an der Veranstaltung in Schleswig-Holstein teilnehmen zu können.

Weitere Informationen zur dFFA-Veranstaltung:

Organisation:  LFV-SH

Durchführung: Kai Wohlsen (Deutsche Feuerwehrsportföderation), Jens-Oliver Mohr (Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord), Stefan Jenke (Fachleiter LFV S-H/Fitness in der Feuerwehr), Jan Traulsen (Kreisfachwart für Feuerwehrsport KFV Rendsburg-Eckernförde)

Ort: BBZ am NOK Rendsburg, Herrenstraße 30-32, Rendsburg (Seminarraum 149 und Kreissporthalle)

Datum: 23. September 2017

Uhrzeit: 09.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr

Teilnehmende: Interessierte Kameradinnen und Kameraden, die dem Thema Fitness und dFFA in der Feuerwehr offen gegenüber stehen. Neben Teilnehmenden aus Schleswig-Holstein können sich auch Interessenten aus dem weiteren Versichertengebiet der HFUK Nord (Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern) für das Seminar anmelden.

Teilnehmerlimit: 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Kosten: Die Teilnahme an der dFFA-Schulung ist für alle Interessenten aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein kostenlos. Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Verpflegung: Während der Veranstaltung werden ein Imbiss und Getränke gereicht. Für den praktischen Teil in der Sporthalle sind eigene Getränke mitzubringen.

Anmeldung: Verbindliche Anmeldung unter Nennung einer Email-Adresse an oben genannte Email-Adresse bis zum 12.09.2017.

Bekleidung: Zivil und Sportbekleidung für die praktischen Übungen in der Sporthalle.

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de