Innovatives Präventionsangebot der HFUK Nord für das Personal in den Feuerwehrtechnischen Zentralen

14.11.2017

Seit Dezember 2016 führt die HFUK Nord mit dem „Tag der Sicherheit und Gesundheit“ ein neues Seminarkonzept zur Prävention für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kreisfeuerwehrzentralen durch.

In den Themenfeldern Bewegung, Lärmschutz, Hygiene, Hautschutz sowie Ergonomie fanden kompakte Praxiseinheiten statt.zoom
In den Themenfeldern Bewegung, Lärmschutz, Hygiene, Hautschutz sowie Ergonomie fanden kompakte Praxiseinheiten statt.

Seit Dezember 2016 führt die HFUK Nord mit dem „Tag der Sicherheit und Gesundheit“ ein neues Seminarkonzept zur Prävention für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kreisfeuerwehrzentralen durch. Die ersten Veranstaltungen fanden in den Feuerwehrtechnischen Zentralen der Kreise Steinburg und Plön (Schleswig-Holstein) sowie Wulkenzin (Mecklenburg- Vorpommern) statt.

Schwerpunkte der Schulungen sind Unfallverhütungsthemen in Theorie und Praxis, speziell für die hauptamtlichen Büro- und Werkstatt-Mitarbeitenden der Kreisfeuerwehrzentralen, die zum Versichertenkreis der HFUK Nord gehören. Damit steht jetzt ein auf die Belange der Zielgruppe zugeschnittenes Präventionsangebot zur Verfügung.

Über Workshops werden die Themen praxisnah vermittelt, hier das Thema Lärmschutz.zoom
Über Workshops werden die Themen praxisnah vermittelt, hier das Thema Lärmschutz.

Mit dem „Tag der Sicherheit und Gesundheit für Mitarbeitende der Kreisfeuerwehrzentralen“ verfolgt die HFUK Nord das Ziel, Ressourcen, Unfallgefahren und Stressoren des Arbeitsalltags in der FTZ näher zu beleuchten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, sich aktiv damit auseinanderzusetzen und das individuelle Gesundheitsbewusstsein hinsichtlich der Arbeitsweisen und –bedingungen in Werkstatt und Büro nachhaltig zu stärken.

Die Vorträge zu den Themenfeldern Bewegung, Lärmschutz, Hygiene, Hautschutz sowie Ergonomie werden durch kompakte Praxis-Workshops ergänzt. Vortragende sind Fachkräfte aus dem Sachgebiet Prävention sowie Vertreter der Geschäftsführung der HFUK Nord.

In Gruppenarbeiten beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den spezifischen Tätigkeitsfeldern in Feuerwehrtechnischen Zentralen.zoom
In Gruppenarbeiten beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den spezifischen Tätigkeitsfeldern in Feuerwehrtechnischen Zentralen.

Die jeweils eintägigen Seminare stoßen auf sehr positive Resonanz. Bisher nahmen über 80 Personen an den Veranstaltungen teil.

Diese Seminarreihe wird auch in Zukunft weiterhin von der HFUK Nord durchgeführt. Wenn Sie Interesse haben, den nächsten "Tag der Sicherheit und Gesundheit" in Ihrer Kreisfeuerwehrzentrale im Jahr 2018 auszurichten, wenden Sie sich bitte an den Mitarbeiter für gesundheitliche Prävention der HFUK Nord, Herrn Jens-Oliver Mohr unter 0431/990748-23 oder per Mail an mohr@hfuk-nord.de .

Gerne stehen wir für Ideen und Planungsvorschläge Ihrerseits zur Verfügung.

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de