Unfallverhütungsvorschrift „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz“ zurückgezogen

27.11.2013

Die Unfallverhütungsvorschrift ist in Gänze durch eine staatliche Vorschrift, also eine Technische Regel für Arbeitsstätten ersetzt worden

Unfallverhütungsvorschrift „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz“ zurückgezogen

Die Unfallverhütungsvorschrift „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz“ (GUV-V A 8) wurde durch die Vertreterversammlung der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse Nord auf Ihrer Sitzung vom 14.11.2013 zurückgezogen. 

Die Unfallverhütungsvorschrift ist in Gänze durch eine staatliche Vorschrift, also eine Technische Regel für Arbeitsstätten ersetzt worden: 

Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“ 

Sie finden die aktuelle Regel sowie die dazugehörigen Ergänzungen im Internet auf den Seiten der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA). Wir haben den entsprechenden Link hier angefügt: 

www.baua.de

Bitte beachten Sie, dass weitere Dateien mit Änderungen dazugehören und separat heruntergeladen werden müssen.