Sicherheitshinweise für die Verwendung wasserführender Armaturen

08.01.2014

Das Sachgebiet "Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen" der DGUV hat beschlossen, Sicherheitshinweise für die Verwendung wasserführender Armaturen herauszugeben.

HFUK Nord Aktuell

Im vergangenen Jahr kam es bei einer bayrischen Feuerwehr zu einem Unfall mit einem Stützkrümmer mit drehbar gelagerter Kupplung. Während einer Löschübung löste sich die Verschraubung der drehbar gelagerten Kupplung. Der an den B-Schlauch angekuppelte Stützkrümmer schlug daraufhin dem Strahlrohrführer ins Gesicht und verletzte diesen schwer. 

Die bisherigen Erkenntnisse lassen vermuten, dass ein vergleichbarer Unfall auch mit anderen wasserführenden Armaturen möglich ist. Auch in unserem Geschäftsgebiet sind bei Nachforschungen Armaturen unterschiedlicher Hersteller vorgefunden worden, die teilweise schadhaft waren. 

Das Sachgebiet „Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen“ der DGUV hat daher beschlossen, Sicherheitshinweise für die Verwendung wasserführender Armaturen herauszugeben, welche wir Ihnen hier zur Verfügung stellen möchten. Hier können Sie das Schreiben herunterladen. 

Darüber hinaus möchten wir Sie bitten zu überprüfen, ob ähnliche Armaturen bei Ihnen Verwendung finden und gegebenenfalls die in dem DGUV-Rundschreiben erwähnten Maßnahmen zu ergreifen. 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de