Medaillenregen in Rendsburg: Landesweit einzigartiger DFFA-Tag sorgte für Begeisterung

23.06.2014

Der Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde hat zum zweiten Mal einen Abnahme- und Kennenlerntag für das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen (DFFA) durchgeführt.

Alle Aktiven und Abnahmeberechtigten mit dem Kreisfachwart für Sport in der Feuerwehr Jan Traulsen (1. Reihe, kniend rechts).zoom
Alle Aktiven und Abnahmeberechtigten mit dem Kreisfachwart für Sport in der Feuerwehr Jan Traulsen (1. Reihe, kniend rechts).

Der Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde hat zum zweiten Mal einen Abnahme- und Kennenlerntag für das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen (DFFA) durchgeführt. Insgesamt konnten 33 Sport Interessierte im Jugendfeuerwehrzentrum Rendsburg vom Vorstandsmitglied und Kreisfachwart für Feuerwehrsport Jan Traulsen begrüßt werden. Erstmalig nahm mit Birte Joswig-Jacobsen (FF Zimmert) auch eine Feuerwehrfrau am DFFA-Tag teil.  

Für alle Teilnehmer konnten außer dem 20Km-Radfahren alle Disziplinen in den Leistungsbereichen Ausdauer, Kraft und Koordination angeboten werden: 5000 Meterlauf oder 1000 Meterschwimmen (Ausdauer), Bankdrücken oder Klimmzüge oder Leitersteigen (Kraft) sowie Kasten-Bumerang-Test, Parcours oder 200 Meter Kombischwimmen (Koordination). Somit wurde es ermöglicht, dass jeder Teilnehmer am Abnahmetag das komplette DFFA in Bronze, Silber oder Gold durchläuft. Einige Kameraden hatten sich auf den Abnahmetag gut vorbereitet, andere Teilnehmer nutzen die Möglichkeit, um die Anforderungen für das DFFA im Allgemeinen kennen zu lernen bzw. Einzeldisziplinen abzulegen. Das Resultat der Aktiven konnte sich sehen lassen: Das DFFA wurde zweimal in Bronze, neunmal in Silber und fünfmal in Gold erreicht! Für einen reibungslosen Ablauf sorgte das Team der Abnahmeberechtigten um Jan Traulsen mit Jörg Damm (FF Fockbek), Peter Friebe und Dirk Rixen (beide FF Wattenbek) sowie Jens-Oliver Mohr von der HFUK Nord.   

Der DFFA Abnahme- und Kennenlerntag wurde erneut von der HFUK Nord unterstützt. Zudem wurde ein lokaler Getränkehersteller als weiterer Unterstützter gewonnen. Dadurch war es möglich, neben der Förderung der körperlichen Fitness auch das Thema gesunde Ernährung zu thematisieren. Detaillierte Informationen und die genauen Anforderungen (Tabellen zu den einzelnen Disziplinen, nach Alter gestaffelt) können auf den Seiten der Deutschen Feuerwehr-Sportföderation e.V. im Internet eingesehen werden (www.dfs-ev.de ).


Leiter steigen gehört in den Leistungsbereich „Kraft“.zoom
Leiter steigen gehört in den Leistungsbereich „Kraft“.

Durch diese Sportveranstaltung erfährt die Leistung für das DFFA einen anerkennenden und würdigen Rahmen innerhalb der Feuerwehr. Eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit ist im Feuerwehr-Einsatzdienst neben dem fachlichen Wissen und Können (überlebens)wichtig. Sportlich aktive und trainierte Feuerwehrangehörige können mit wechselnden und plötzlich auftretenden Gefahrensituationen im Feuerwehralltag leichter umgehen und tragen somit ein geringeres Risiko, schwere Unfälle zu erleiden. Nach dem Motto „Unsere Fitness für Ihre Sicherheit“ wird die körperliche Leistungsfähigkeit von Feuerwehrangehörigen im Rahmen des „FitForFire“ - Programms auch durch die Hanseatische Feuerwehrunfallkasse Nord (HFUK Nord) gefördert. Verschiedene feuerwehrspezifische Sportprojekte sollen hier zur Förderung und dem Erhalt der Gesundheit jeder Einsatzkraft beitragen.  

Terminhinweis: Nach der positiven Resonanz wird der KFV Rendsburg-Eckernförde am 4. Oktober 2014 einen weiteren DFFA Abnahmetag bieten. Anmeldungen können ab sofort beim Kreisfachwart für Sport in der Feuerwehr über die Wehrführung (Entsendungsprinzip) getätigt werden (traulsen@kfv-rdeck.de ).  

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de