20 Kameraden zu neuen DFFA-Abnahmeberechtigten geschult

29.09.2013

Am Samstag, den 28. September 2013 fand in den Sportstätten der Universität Kiel die Schulung zum DFFA-Abnahmeberechtigten statt. Insgesamt waren 20 sportinteressierte Kameraden aus verschiedenen Kreisen Schleswig-Holsteins angereist, um an dieser kompakten Tagesveranstaltung teilzunehmen.

20 Kameraden
DEFA Abnahmeberechtigung

Am Samstag, den 28. September 2013 fand in den Sportstätten der Universität Kiel die Schulung zum DFFA-Abnahmeberechtigten statt. Insgesamt waren 20 sportinteressierte Kameraden aus verschiedenen Kreisen Schleswig-Holsteins angereist, um an dieser kompakten Tagesveranstaltung teilzunehmen. 

Eingeladen hatte zu dieser Schulung der Fachbereichsleiter Sport vom Landesfeuerwehrverband S-H, Andreas Bahr. Neben ihm referierten Jens-Oliver Mohr (Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord) zu den Themen FitForFire, Fitnessförderung und Unfallversicherungsschutz sowie Kai Wohlsen (Deutsche Feuerwehr Sportföderation e.V.) hinsichtlich DFFA-Organisation und Planung. 

Nach der theoretischen Unterweisung am Vormittag ging es unter der Leitung von Kai Wohlsen am frühen Nachmittag in den praktischen Teil. Neben ausführlichen Hinweisen zum Aufbau und Durchführung der einzelnen Disziplinen erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, das DFFA persönlich abzulegen. Dies nutzten alle Kameraden gleichermaßen und so konnte die eine oder andere Disziplin erfolgreich absolviert werden. 

Mit dieser Schulung stehen nunmehr über 90 Abnahmeberechtigte in Schleswig-Holstein zur Verfügung, die das DFFA bei interessierten Feuerwehren abnehmen können. Einen Überblick, wer als Abnahmeberechtigter in Frage kommt, finden Sie unter http://www.dfs-ev.de/index.php?page=dffa-abnahmeberechtigte

„Der Sport und die körperliche Leistungsfähigkeit spielen schon jetzt und vor allem in den kommenden Jahren eine immer wichtigere Rolle für die Freiwilligen Feuerwehren“, war die einheitliche Meinung der Anwesenden, weswegen sie zum einen den Bedarf an spezifischen Schulungen für verantwortliche Dienstsportleiter und zum anderen an zielorientierten Trainingsinhalten weiterhin sehen. Das DFFA bietet als spezielles Sportabzeichen der Feuerwehr jeder Kameradin und jedem Kameraden die Möglichkeit, ihre bzw. seine körperliche Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen und daher zum Erhalt der Dienst- und Einsatzfähigkeit beizutragen. Somit wird eine feuerwehrspezifische Gesundheitsförderung sichergestellt. 

Die HFUK Nord unterstützte diese Schulung und wird sich auch weiterhin in Kooperation mit dem Fachbereichsleiter für Sport des LFV S-H und der DFS engagieren, um die Thematik Fitness und Feuerwehr voranzutreiben. Weitere Schulungstermine für 2014 werden rechtzeitig auf der Homepage der HFUK Nord bekannt gegeben. 

x

Suche / Webcode

x

Hygiene in der Feuerwehr

Foto: Dirk Rixen / HFUK Nord
x

Einsatznachbereitung mit Struktur

Einsatznachbereitung mit System
x

Gefährdungsbeurteilung online (Software)

Gefährdungsbeurteilung (Software)
x

Aktion "Richtig absitzen"

Unfallverhütungsaktion "Sicher absitzen"
x

Feuerwehrhäuser planen

Feuerwehrhäuser online planen
x

"FitForFire" - Aktiv & gesund in der Feuerwehr

FitForFire
x

FUK CIRS

FUK-CIRS
HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de