FitForFire:
Richtig Abwärmen nach dem Feuerwehrsport

 
 
Das FitForFire Cool-Down-Faltblattzoom

Beim Dienstsport wird das Abwärmen im Vergleich zu den anderen Trainingsabschnitten oftmals vernachlässigt. Dabei spielt das so genannte Cool Down eine wichtige Rolle im Trainingsprozess und trägt zur baldigen Reaktivierung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei. Somit gehört auch das Abwärmen zum selbstverständlichen Ablauf nach einem Training oder Wettbewerb.

 
 
Abwärmen nach dem Sport leicht gemacht – Zum Beispiel über eine Schultermassagezoom
Abwärmen nach dem Sport leicht gemacht – Zum Beispiel über eine Schultermassage

Die Sportstunde ist vorbei, die Übungen waren intensiv und jede(r) Beteiligte hat sich ordentlich verausgabt. Jetzt noch schnell duschen und ab nach Hause. So sieht oftmals der gewöhnliche Ablauf nach dem Hauptteil einer Dienstsporteinheit aus. Das Abwärmen wird dabei -unbewusst oder bewusst- einfach gekürzt oder nicht durchgeführt. Meist sind Zeitmangel oder Unwissenheit über die Effekte des regenerativen Teils zum Abschluss einer Sporteinheit die Gründe für das Auslassen. Dabei ist es wichtig, sich nach einer Sporteinheit über bestimmte Übungsformen die Zeit zum bewussten Beruhigen zu nehmen. Körperliche Erholungs- sowie Wiederherstellungsprozesse werden dadurch beschleunigt und die Konzentration im Anschluss bleibt erhalten.

Wer sich also ausreichend Zeit für ein Abwärmen nimmt, erreicht nicht nur einen Entspannungszustand, sondern sorgt auch gewissermaßen gegen Muskelkater, schnell einsetzende Müdigkeit u.ä. vor, getreu dem Motto „Nach dem Sport ist vor dem Sport!“.

Um die adäquate Abwärm-Übung zu finden gibt es unterschiedliche Methoden und Techniken, die einzeln, paarweise oder in Gruppen durchgeführt werden können. Ausgerichtet an den üblichen Aktivitäten des Feuerwehrsports gibt das Faltblatt gezielte Vorschläge, wie man sich nach unterschiedlichen Beanspruchungen abwärmen kann.

 
 
Das Faltblatt stets (orientiert an der längeren Seite) „halbieren“.zoom
Das Faltblatt stets (orientiert an der längeren Seite) „halbieren“.

Download FitForFire Cool-Down-Faltblatt 

Die HFUK Nord und FUK Mitte wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Kurze Faltanleitung:
Nach Ausdruck des PDFs wird das Cool-Down-Faltblatt entlang der längeren Seite halbiert. Diesen Vorgang dreimal durchführen und schon ergibt sich ein kompaktes DIN A7-Format.

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de