Leichte Sprache: Die HFUK Nord stellt sich vor

 
 


Logo Leichte Sprache

Herzlich willkommen bei der HFUK Nord.
Hier sind Sie auf der Internet-Seite von der HFUK Nord.

  

Was ist die HFUK Nord?

HFUK Nord bedeutet
Hanse-atische Feuer-Wehr-Unfall-Kasse Nord.
Das ist eine Unfall-Kasse für die Feuer-Wehr.
Diese HFUK Nord kümmert sich zum Beispiel um
die freiwillige Feuer-Wehr in drei Bundes-Ländern.
Diese Bundes-Länder heißen
Hamburg, Mecklen-burg-Vor-pommern und
Schles-wig-Hol-stein.

 
 

Wer ist bei der HFUK Nord versichert?

Feuerwehrleute

Bei der HFUK Nord sind alle
Ehren-Amtler versichert,
die bei der Feuer-Wehr mitarbeiten.
Ehren-Amtler bekommen für ihre Arbeit kein Geld.
Sie machen das freiwillig.
Das sind Feuer-Wehr-Männer,
die zu den Einsätzen fahren und Brände löschen.
Das sind auch Jugendliche,
die bei der Jugend-Feuer-Wehr mitmachen.
Es gibt bei der Feuer-Wehr auch Musikgruppen.
Sie machen zum Beispiel bei Festen Musik.
Diese Musikgruppen sind auch bei der HFUK Nord versichert.

 
 

Was macht die HFUK Nord?

Die HFUK Nord hat viele Aufgaben.
Eine Aufgabe heißt in schwerer Sprache Reha-bili-tation.
Das bedeutet etwas wieder so machen, wie es vorher war.
Zum Beispiel wenn ein Feuer-Wehr-Mann einen Unfall hatte.
Dann bezahlt die HFUK Nord die Ärzte,
die den Feuer-Wehr-Mann wieder gesund machen.
Oft bezahlt sie auch seinen Lohn,
so-lange der Feuer-Wehr-Mann krank ist.

Es kann auch sein, dass der Feuer-Wehr-Mann
nicht mehr in seinem Beruf arbeiten kann.
Weil er zum Beispiel nach dem Unfall
nicht mehr laufen kann.
Dann hilft ihm die HFUK Nord, eine andere Arbeit zu finden,
die er auch mit seiner Behinderung machen kann.

Eine andere Aufgabe von der HFUK Nord
ist die Vorbeugung.
Das heißt in schwerer Sprache Prä-ven-tion.
Dabei achtet die HFUK Nord darauf,
dass die Arbeit von den Feuer-Wehr-Männern sicherer wird.
Denn die Arbeit als Feuer-Wehr-Mann ist sehr gefährlich.
Man muss auf sehr viele Sachen achten.

Die HFUK Nord bietet auch Kurse an.
Die Feuer-Wehr-Männer lernen dabei von der HFUK Nord
die Gefahren von ihrer Arbeit kennen.
Und sie lernen, wie man diese vermeiden kann.

Außerdem achtet die HFUK darauf,
dass die Einsatz-Geräte gut funktionieren.
Zum Beispiel muss das Feuer-Wehr-Auto sicher fahren.
Oder die Einsatz-Anzüge müssen die Feuer-Wehr-Männer
gut vor Feuer schützen.
Das macht den Einsatz für die Feuer-Wehr-Männer
einfacher und sicherer.
So passieren weniger Unfälle.

 
 

Was soll man tun, wenn einem Feuer-Wehr-Mann etwas passiert ist?

Ganz wichtig für die HFUK Nord ist die Anzeige von Unfällen.
Das bedeutet, dass die HFUK Nord
schnell Bescheid wissen muss,
wenn den Feuer-Wehr-Männern etwas passiert ist.
Zum Beispiel muss sich dann die Stadt,
wo dieser Unfall passiert ist,
bei der HFUK Nord melden.
Und sie muss erklären, was passiert ist.

Dann kann die Stadt zum Beispiel
bei der HFUK Nord anrufen.
Die Telefon-Nummer lautet 0431-99 07 48-0
oder 0385-303 17 00.
Oder sie kann ein Fax schicken.
Die Fax-Nummer lautet 0431-99 07 48 50
oder 0385-303 17 06.
Oder sie schickt eine E-Mail an die Adresse
info@hfuk-nord.de

HFUK NORD - Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord · erstellt von:online-werbung.de